Ergotherapie in der Gerontopsychiatrie

behandelt psychische Störungen bei Menschen im höheren Lebensalter.

Dazu gehören die verschiedenen Demenzen, Depressionen und Ängste, aber auch seelische Störungen aufgrund einer körperlichen Erkrankung.

Die Therapie beinhaltet je nach Symptomatik:
  • Verbesserung und Erhalt der kognitiven Fähigkeiten
  • Verbesserung und Erhalt der Orientierung
  • Verbesserung und Erhalt der Alltagskompetenzen
  • psychische Stabilisierung und Stärkung des Selbstvertrauens
  • Verbesserung und Erhalt der funktionellen Fähigkeiten der Mobilität und Geschicklichkeit
  • Beratung und Unterstützung auch der Angehörigen zur Bewältigung der alltagsrelevanten Situationen, der Wohnraum- und Hilfsmittelanpassung